start
start
start
start
start

23.10.2010 - Kegeln ist nicht unsere Welt, wird es wohl auch nicht werden

 
Mit 399 Kegeln liegen wir nur 11 hinter den "Barmherzigen Schwestern"
Nachdem uns "Jupp" die Teilnahmebedingungen verlesen hatte, war die Moral im "Speisbütt!"
Kegeln ist nicht unsere Welt, wird es wohl auch nicht werden !
399 Holz, oder wie die Dinger auch immer heißen mögen, war unser Ergebnis bei der diesjährigen Stadtmeisterschaft. Dieses Ergebnis wird uns nicht abhalten auch in diesem Jahr den sensationellen letzten Platz zu erreichen. Mit allen Mittel hatte man versucht uns aus der Bahn zu werfen. Dabei können wir das ganz alleine! Mit einer beachtlichen Mannschaft von 15, gut durchtrainierten Sportlern waren wir angetreten. Unsere Hochleistungskegler wurden aber schon im Vorfeld des Nichtdopings überführt, da die Körpergröße von 1,80 m  überschritt
en wurde.
Dermaßen gehandycapt war natürlich die Moral ganz tief im Keller. Schon vor der Meisterschaft hatte wir Auflagen bekommen, so das Trecker und Waffen nicht mit auf die Bahn durften. Weiterhin hatte unser Vereinsarzt, Bubu wegen Rücken, Karl wegen Koleteralschaden aufgrund eines Bankunfalls und Patrick Baran wegen "Nullbock auf Nichtsallergie", die Teilnahme untersagt.
So mußten wir mit sage und schreibe 9 wackeren Recken antreten. Der eine ober andere hatte heimlich ein paar Spezialwürfe eintrainiert. So die Blutsichel von Kevin Müller
mit der kleinen Kugel. Wenn er traf, ja wenn er traf, war es heftig! Oder der Überdaumenslice von Rolf. Hatte er sich extra von Boris Becker abgeschaut. Scharf angeschnitten traf er totsicher die linke oder rechte Rinne. Zu erwähnen auch die Hammerwürfe von Marc und Dominic. Selbst die Pins sind aus Angst zur Seite gesprungen.
Aber es waren auch konstante Kegler mit von der Partie. Daniel, unser Angelkönig, war auch hier unser bester Teilnehmer mit 81 Kegeln.
Auf den Plätzen folgten: Marc Schäfer 65, Dominic Koch 65, Tanja Stahl 65, Patrick Scott 63 und Achim Schell 60 Kegel.
Das "Streichtrio" bestand aus: Rolf Koch 57, Kevin Müller 49 und Marco Blum 44.
Aber egal! Das Motto lautete "Dabei sein und Fahne zeigen"!
Nach dem Kegeln haben wir noch eine Weile zusammen gesessen, gefachsimpelt und Pläne für die 15. Stadtmeisterschaft geschmiedet.
(Weitere Bilder sind und werden unter Fotogalerie: Jugendveranstaltung abgelegt)
Rolf Koch


« Zurück

Besucherzähler