start
start
start
start
start

03.10.2013 - Bitte heute Anmelden! Stadtmeisterschaft im Kegeln - Reloaded -

 
Keeeegeln, nicht Puuuudeln!
Letztes Jahr haben wir alles gegeben, sogar das Schlusslicht haben wir gestellt. Dieses Jahr wollen wir um........na, ja....dabein sein.

Stadtmeisterschaft im Kegeln - Reloaded -

Unser Anführer BUBU (letztes Jahr Rudelbester) ruft seine Mannen auf, die Schmach von 2012 zu tilgen und am Freitag, den 11.10.2013 von 18.30 Uhr - 20.00 Uhr unsere Fahnen bei der Stadtmeisterschaft im Kegeln zu präsentieren. Teilnahme unbedingt erwünscht!

Anmeldungen bitte direkt bei Burkhard unter 02664/7377

Und damit ihr unsere letzte Teilnahme nicht vergesst Reingefallen

tl_files/Bilder_Jugendveranstaltung/Stadtmeisterschaft/DSC00317.JPG

Skandal bei der Stadtmeisterschaft im Kegeln !

So einen Eklat hat die Stadt Rennerod noch nicht erlebt. Der Angelsportverein, der wieder sehr gut vorbereitet in die Kegelmeisterschaft ging, wurde regelrecht defamiert. Angefangen hat die ganze Geschichte mit einer häuslichen Rotsperre für die beiden Mittelstürmer Harald und Michael. Dafür wurden kurzerhand die beiden Wappmanns eingewechselt, die sich völlig untrainiert, sehr achtbar schlugen. Rolf übernahm gleichzeitig die linke und die rechte Flanke, die er mit einer achtbaren Anzahl an Pudeln bis auf die Schweißbänder verteidigte. Dominic warf mit voller Härte die schwere Kugel gegen die Pins. Leider durchbrach keiner die Betonwand und so blieb seine Taktik völlig ohne Nutzen für die Mannschaft. Der einzige Lickblick war diese Jahr Marco. Er steigerte sich um 600 % zu Vorjahr hin. Burkhard, als Mannschaftsführer schaffte mit sicherer Hand den Deckel des Schiedsrichters und das Startgeld zu bezahlen. Trotzdem schlug er sich achtbar und kam sogar in die Wertung. Überschattet wurde das ganze mit einem Boykott des Gastwirtes, der die Angler einfach auf dem Trockenen liegen ließ. Selbst das Telefon wurde ausser Kraft gesetzt damit man keine Bestellung absetzen konnte. Ein weiter Konkurent, mit einer Kuhglocke bewaffnet, störte ständig die Konzentrationsphase des ASV. Der Alkoholentzug brachte schließlich auch Scotti zu Fall, der dann eine Pudel nach der anderen warf. Daniel kam mit eleganten Rundumdenkönigwürfen auch nur knapp in die Wertung. Guiliano, der Jüngste im Team, war der einzige, der den Überblick behielt. Leider waren die meisten der Kugeln zu schwer und der Rest richtete kaum Schaden an.

 

Fazit: Dabeisein ist alles! Rolf jagt in Zukunft Pudel statt Füchse. Marco trainiert für die Olympischen Spiele und ohne die Wappmanns hätten wir alt ausgesehen.




« Zurück

Besucherzähler